Tel:   03682 - 48 26 57
E-Mail:  info@ff-edv.de
 


Empfehlen Sie uns weiter und sichern Sie sich 10,00 € Rabatt! weitere Informationen

Gefälschte Finanzamt E-Mails

Vorsicht, Virus! Finanzamt warnt vor gefälschten E-Mails mehr lesen

Falsche Mails mit Androhungen von Strafanzeigen

Falsche Mails mit Androhungen von Strafanzeigen

E-Mail von Mindgeek.com mit dem Betreff "…bezahlen Sie Ihre Rechnung um eine Strafanzeige zu verhindern.” erhalten? Dann ab in den Papierkorb damit.

Im Moment bekommen sehr viele Internetuser ein E-Mail, in der sie aufgefordert werden den Betrag von 0,25 BTC (Bitcoins) auf ein Rechnungskonto zu überweisen, da sie angeblich eine Dienstleistung zu Seiten wie YouPorn, PornHub, XNXX und RedTube in Anspruch genommen haben.

Sollte der User den Betrag nicht innerhalb vom 12 Tagen auf das Konto überweisen, dann werden Anwälte ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges (§ 263 StGB) einleiten, heißt es in der E-Mail.
Da der User in der E-Mail mit seinem Vor- und Nachnamen angesprochen wird, sind viele bereits verunsichert. Die korrekte E-Mailadresse in Verbindung mit dem Namen stammen höchstwahrscheinlich aus kompromittierter Shop-Webservern, oder von PCs, die mit Malware infiziert sind und sich in Botnetzen befinden

Echte Mahnungen kommen immer über den Postweg. Schon alleine eine Überweisung über das anonyme und virtuelle Zahlungssystem "Bitcoin” muss jeden User stutzig machen.

Das Problem ist aber, dass sich viele User verunsichern lassen und dann bezahlen. Kurz mal selbst hinterfragen, ob man die genannte Dienstleistung der Seiten YouPorn, PornHub, XNXX und RedTube, überhaupt in Anspruch genommen hat.

Wenn man also so eine Mail bekommt, dann auf keinen Link klicken und ja nicht auf diese E-Mail "antworten”.

Ab in den Papierkorb damit.